Wegen Riesenpenis: DIESER Mann hat ein Problem!

Riesenpenis

Kein Erfolg bei den Frauen trotz Riesenpenis

Er hat den größten Penis der Welt und ist trotzdem unglücklich: Roberto Esquivel Cabreras bestes Stück misst ganze 48 Zentimer und wiegt stolze 900 Gramm!

Ob dabei alles mit rechten Dingen zugeht, sollte eine ärztliche Untersuchung des 54-Jährigen ergeben. Das Ziel: Seine vielen Kritiker beruhigen, die ihm vorwarfen zu schummeln. Der Mexikaner hat jedoch nicht nur schöne Dinge über sein Glied zu berichten. So hat die beachtliche Größe seines Penis Auswirkungen auf sein ganzes Leben. Er habe weder einen Freundeskreis noch habe er Sex. Aufgrund seiner “Behinderung” sei er auf staatliche Hilfen angewiesen, einer regulären Arbeit nachzugehen sei für ihn unmöglich.

Trotz aller Probleme äußert er sich nicht ohne Stolz über sein bestes Stück: „Ich habe den größten Penis der Welt und bin berühmt. Niemand hat so viel in der Hose wie ich zu bieten. Der Gedanke macht mich glücklich”. Einige Ärzte stellten jedoch Überlegungen an, dass er bei der Entwicklung seiner riesigen Hosenschlange selbst Hand angelegt habe. Tatsächlich beträge die echte Länge seines Penis lediglich 18 Zentimer und der Rest bestehe aus „Vorhaut und Blutgefäßen”. Bereits in jungen Jahren habe der Mexikaner angeblich sein Glied mit Gewichten gedehnt, um es zu vergrößern.

„Hin und wieder bekomme ich die Frage gestellt, ob er wirklich echt ist. Dann frage ich zurück, ob sie ihn mal sehen wollen. Daraufhin gucken die Leute immer sehr lustig. Alleine das ist es mir schon wert”, sagt der stolze Riesenschlangen-Besitzer.  Da er keiner festen Arbeit nachgehen kann, lebt Roberto von Sozialhilfe. Trotz aller Schwierigkeiten mit seinem besten Freund meistert er weiterhin sein Leben.