Was genau ist Küchensex? Wir klären auf! – EROTIK-Wissen

Küchensex

Küchensex – mal was anderes

Auch wenn der Name es vermuten lässt, muss dieses Sexspiel nicht zwingend in eurer Küche stattfinden. Liebe kann man schließlich überall machen. Hauptsache nicht immer im Bett! Nutzt einfach die ganze Wohnung und euer Liebesleben wird gleich viel aufregender werden. Sofort bekommen eure Möbel gleich eine ganz neue Funktion.

Da wird die ratternde Waschmaschine zum Riesenvibrator und die Arbeitsplatte in der Küche zur abenteuerlichen Bergbesteigung. Wer hätte gedacht, dass sich diese unschuldigen Möbel so gut für Sex eignen?

Dabei sitzt sie mit gespreizten Beinen auf einem hüfthohen Möbel wie z. B. einer Küchenarbeitsplatte oder der geilen Waschmaschine. Natürlich klappt es auch mit dem Sideboard im Wohnzimmer. Mit etwas Fantasie und den passenden Positionen werdet ihr beide die Inneneinrichtung bald mit ganz anderen Augen betrachten, grins.

Der Mann steht übrigens bei dieser Sexvariante zwischen ihren Beinen und kann so auch das Tempo etc. vorgeben. Ein zweiter Vorteil für ihn ist auch noch ganz offensichtlich. Er kann die ganze Zeit während er sie mit seinem Luststab beglückt tief in ihre Augen oder auf ihre geilen Titten schauen.

Sexygeiles Möbelstück

Als Frau  solltest du den Moment der Essenszubereitung dazu nutzen, um den Lover ein bisschen anzuheizen. Setz dich auf die Arbeitsplatte oder leg dich auf den Rücken. Er soll sich vor dich stellen.

Heb nun deine Beine an und leg die Füße auf seine Schultern. Hat dein Partner die richtige Größe, ist es ein leichtes für ihn seinen Lümmel in deine feuchte Pussy zu versenken.

Aber Vorsicht! Arbeitsplatten oder Barzeilen sind manchmal sehr hoch. Wenn er kein Riese ist, tut er sich eventuell schwer, die richtige Höhe zu erreichen.

 


Professionelle Anleitung gewünscht? Diese Sexdienerinnen zeigen dir alles online


Worin liegt der Reiz?

Diese Stellung ist für beide sehr erholsam, weil keiner den anderen tragen muss oder damit beschäftigt ist, das Gleichgewicht zu halten. Da deine Beine dabei auch noch in die Höhe zeigen, ergibt sich ein äußerst cooler Eindringwinkel.

Andere Möbelstücke wie die Waschmaschine, der Couchtisch oder ein  Sessel, haben natürlich auch alle ihren Reiz beim Geschlechtsverkehr. Also ruhig mal verschiedene Teile eurer Inneneinrichtung testen. Denn es muß ja nicht immer der wirkliche Küchensex sein.  Aber bitte immer drauf achten, das es nicht in einer gefährlichen Akrobatik ausartet. Denn es soll ja schließlich auch noch ein zweites Mal Spaß machen! 😉