Was genau ist Sex mal anders? Wir klären auf! – EROTIK-Wissen

Sex mal anders

Sex mal anders – Abwechslung im Bett

Raus aus dem Trott – Sex mal anders ist wichtig, damit euer Sexleben nicht einschläft. Denn ohne das ihr es merkt, schleicht sich immer mehr die Alltags-Routine ein. Auch sollte nicht immer das bequeme Bett als Lustort herhalten müssen oder ein Quickie genügen. Beides kann auf Dauer sehr langweilig werden. Das Sofa, der Küchentisch, die Badewanne – all das eignet sich genauso gut für ein Liebesspiel.
Wenn ihr natürlich nicht miteinander redet, könnt ihr auch nicht wissen, welche Wünsche der Partner hat, welche Stellung er am liebsten mag oder was er gern mal ausprobieren möchte. Daher ist es im Allgemeinen kein Wunder, dass so viele Menschen unzufrieden und unbefriedigt sind, denn statistisch reden deutsche Ehepaare rund acht Minuten am Tag miteinander – da bleibt kaum Zeit für „Bettgeflüster“.

Mit einfachen Mitteln gegen Routine beim Sex

Probiert zum Beispiel mal neue Stellungen aus. Missionarsstellung schön und gut, aber auf Dauer kann auch das doch ganz schön langweilig werden. Viele Herren lieben aber zum Beispiel Sex von hinten. Aber denkt daran,  dass ihr egal welche Stellung ihr praktiziert, beide auf eure Kosten kommt.
Oder wie wäre zum Beispiel Sex mit verbundenen Augen? Ob beide oder nur einer von beiden dabei nichts sieht, entscheiden ihr selbst.

Fakt ist: Um der Beziehung wieder zu mehr Leidenschaft zu verhelfen, genügen meist schon einfache Methoden. Alles, was beide Partner dazu benötigen, ist Phantasie und Toleranz.

Andere Möglichkeiten

Auch Versöhnungssex nach einem Streit kann überaus prickelnd sein. Doch auch wenn der Sex noch so gut ist, sollte man sich deswegen nicht extra mit dem Partner streiten!

Aber was gibt es noch für Möglichkeiten dem Liebesleben neuen Schwung zu verleihen. Wenn ihr drüber nachdenkt, fällt euch bestimmt einiges ein. Wie zum Beispiel
Laut sein beim Sex  und sich gehen lassen oder Sex in der Öffentlichkeit. Gerade letzteres birgt einen gewissen Reiz ertappt zu werden, denn schließlich ist Geschlechtsverkehr an öffentlichen Orten verboten.

Doch gerade dieses Risiko und die Aussicht, etwas Unerlaubtes zu tun, reizt viele Menschen besonders. Umfragen zufolge wünschen sich rund 60 Prozent aller Deutschen Liebesspiele im Freien.

Eine besonders reizvolle erotische Variante sind auch Rollenspiele. So kann ein Rollenspiel entweder als Vorspiel zum Sex dienen oder den gesamten Liebesakt umfassen. Der Reiz von Rollenspielen liegt darin, mit ihrer Hilfe dem Alltag zu entfliehen und sich gewissermaßen in eine andere Person zu verwandeln. Dabei tut man so, als wäre der Partner ein Fremder. Welche Rolle beide Partner verkörpern, bleibt eurer Phantasie und Vorliebe überlassen. Auch Kostüme können angezogen werden, um die Rolle realistischer zu gestalten. Wie ihr schon merkt, es gibt so viele Möglichkeiten für Abwechslung zu sorgen!!! Also, geht einfach ganz locker an die Sache ran. 😉


Professionelle Anleitung gewünscht? Diese Sexdienerinnen zeigen dir alles online


Noch ein Wort zum Schluss

Übrigens, nicht immer muss der Sex besonders ungewöhnlich sein, damit er befriedigend verläuft. Manchmal genügt es bereits, den Tag damit zu beginnen, mit dem Partner zu schlafen. Vor allem das Wochenende bietet sich dazu an.
Frauen haben es meist besonders leicht, ihren Partner am Morgen zu verführen, denn zu dieser Tageszeit ist der Testosteronspiegel des Mannes sehr hoch.  Und durch unkomplizierten Sex in den Morgenstunden lässt sich der Tag bekanntlich gut und entspannt beginnen.
Darüber hinaus wird die Verbindung zwischen euch beiden noch zusätzlich gestärkt.