Blowjob mal 400 – Italienisches Model löst Versprechen ein!

Blowjob am laufenden Band

Sie hatte Nein-Sagern zur Verfassungsreform einen Blowjob versprochen. Und jetzt bläst sie sich durch ganz Italien 🙂

Erinnert Ihr Euch noch an unseren Artikel mit dem Oralsex-Versprechen des italienischen Models Paola?  Im Dezember versprach die schöne Italienerin, die mittlerweile in den USA lebt, jedem Mann einen geilen Blowjob, der bei dem Referendum gegen eine neue Verfassungsreform stimmte. Mit “Nein” stimmten eine ganze Menge Männer – und nun löst Paola ihr Blowjob-Versprechen mit einer “Pompa” Tour durch Italien ein. “Pompa” ist übrigens der italienische Ausdruck für Oralsex.

Mittlerweile hat sie 10 Blowjob Termine hinter sich

Dabei hat sie über 400 Männern einen geblasen. Das fand das Model doch sehr stressig und einige der Beglückten hätten ihr auch weh getan. Auch habe ihr Kiefer am Ende der Oralsex-Tage sehr geschmerzt. Auch Pausen für eine Gesichtsreinigung musste sie hin und wieder einlegen. Zu viel Zuckerguss ist dann doch unangenehm 😉

Ob sie mit oder ohne Gummi lutscht, entscheidet die hübsche Italienerin von Fall zu Fall selbst. Einige dürfen ihren Schwanz ohne Gummi in ihren süßen Mund stecken, andere müssen ein Condom drüber ziehen. Die Regeln bestimmt sie nach Gefühl.

Nicht alle Kandidaten konnte sie mit einem Blowjob und Cumshot beglücken

Ein Teenager zum Beispiel bekam vor lauter Nervosität keinen hoch und schließlich musste sie aufgeben. Aber es warten ja noch weitere Zehntausend (!) Männer, die sich angemeldet haben. Italienische Männer scheinen es zu lieben, geblasen zu werden.

Sie hat mittlerweile 12 Zusatztermine angesetzt, um noch etliche Männer glücklich zu machen. Wenn ihre “Pompa” Tour am 8. März endet, wird sie die 10.000 Cumshots aber sicherlich nicht intus haben.


Du willst mal anständig einen geblasen bekommen?
Drehpartner für private Porno-Clips werden ständig gesucht


Paola schwärmt allerdings auch davon, mal eine Million Männer zu blasen. DAS ist eine ganz schöne Summe, die sie sich da vorgenommen hat. Die letzten 100.000 Männer werden dann wahrscheinlich von einer geilen Granny gelutscht.