Wie ich meine Vorschauvideos mache / Das ist auch Arbeit!

Pearlin - Vorschauvideo in Dessous

Erotik-Darsteller ist wie Koch zu sein – Vorbereitung ist das A und O

Die wenigsten können sich überhaupt vorstellen was alles hinter den Kulissen einer Erotik-Darstellerin passiert, deswegen möchte ich euch heute etwas mehr über einen Teilbereich erzählen: Meine Vorschauvideos.

Hand aufs Herz! Du stellst jedoch sicherlich vor, dass wir immer nur vor der Webcam sitzen, uns erotisch präsentieren, und den ganzen Tag Sex haben, oder? Das wäre zwar schön und geil, dem ist aber nicht so. Um als Erotik-Darsteller erfolgreich zu sein sind weit mehr Dinge notwendig, immerhin geht es um die Präsentation von einem selbst.

Dazu gehören tolle Bilder, Videos und teilweise auch Texte. Ich habe es mir zur Angewohnheit gemacht meine Vorschauvideos routinemäßig zu aktualisieren, meinen Besuchern (wozu du hoffentlich auch gehörst) möchte ich keine alten Konserven vorsetzen! Es soll gefallen, ich möchte mich präsentieren, ich möchte dir Lust bereiten und ich möchte das du stets zufrieden bist.

Das wäre zu vergleichen wie mit einem Koch. Bei diesem Beruf ist es auch notwendig vor dem Kochen den Einkauf zu machen, die Zutaten zu zerkleinern, einen Speiseplan zu machen und letztendlich das Gericht auf den Punkt genau zu treffen.

So viel anders ist das bei uns Erotik-Darstellern auch nicht. Wir müssen auch unsere Sachen einkaufen, die wir für das Video benötigen. Machen uns Gedanken über das Programm, suchen unsere Sachen zusammen, schreiben vielleicht sogar manchmal ein kleines Drehbuch und dann wollen wir (zumindest ist es bei mir so) das Video so auf den Punkt bringen, dass du so richtig schön geil wirst. Nicht immer klappt das auf Anhieb, doch spätestens beim dritten Mal ist in der Regel der Clip bei mir im Kasten.

Mein letztes Vorschauvideo für dich!

Bevor ich euch in den nächsten Tagen mein allerneuestes Vorschauvideo präsentiere, stelle ich euch hier noch einmal das bisherige vor. Hier habe ich lediglich zwei Versuche benötigt bis ich zufrieden war. Bei der ersten Version hatte ich andere Dessous angehabt, die einfach nachher im Video nicht mehr gut aussahen – die Farbe passte einfach nicht. Überhaupt kein Beinbruch, habe mich dann umgezogen und noch mal von vorne begonnen. Das Ergebnis kannst du dir jetzt hier anschauen, ich hoffe es gefällt dir 😉

Wie ich vorher schon angedeutet habe, gibt es in Kürze mein ganz neues Video. Auch dieses werde ich hier natürlich vorstellen.

Bis dahin einen dicken Knutscher,
Eure Pearlin

One thought on “Wie ich meine Vorschauvideos mache / Das ist auch Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.