Was genau ist der Coregasm? Wir klären auf! – EROTIK-Wissen

Coregasm

Coregasm – der Orgasmus beim Sport

Wie bitte… Coregasm? Ein Orgasmus während man Sport treibt? Und das ganz ohne die bessere Hälfte, welche einen beim Training noch zusätzlich sexuell befriedigt. Und das Beste überhaupt, ihr müsst noch nicht einmal selbst Hand an eure Muschi legen, um einen Höhepunkt zu bekommen. Geht doch gar nicht, denkt ihr. Klar… das geht sehr wohl!

Laut einer Studie des  Health Centers  in Indiana erleben über 60% Prozent aller sportlich aktiven Frauen zwischen 18 und 63 Jahren orgasmusartige Gefühle bei ihren sportlichen Übungen im Fitnesstudio.

Der amerikanischen Studie zufolge ist es genau das Training der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur, das den Coregasm auslöst. Ist euer Blut dabei ordentlich in Wallung geraten und Ihr selbst auf dem Höhepunkt der Leistungsfähigkeit, seid Ihr bereit für den Coregasm.

Die gezielten Übungen dieser Muskelgruppen begünstigen ihn besonders. Dabei wird durch das Anspannen der Muskeln Druck auf den Kitzler ausgeübt. Viele der Frauen kommen sogar in sexueller Erregung, obwohl sie keinen Gedanken an Sex verschwendet hatten.

Sie hatten sich ausschließlich auf ihr Bauchmuskeltraining konzentriert. Die Erregung kam quasi ohne Vorankündigung. 😉

Was heißt das jetzt für Frauen?

Um zum Höhepunkt zu kommen, brauchen wir nicht unbedingt einen Schwanz oder Selbstbefriedigung. Der Vibrator kann im Schrank oder sonst wo liegen bleiben und die eigenen Finger auch geschont werden.

Für einen geilen Orgasmus, brauchen wir tatsächlich nur einfach Sport, der uns zu dieser Erregung mit einem krönenden Abschluss verhilft, grins! Das ist doch mal eine geile Vorstellung, oder?

Übrigens, in den USA gibt es sogar schon extra Fitnesskurse, bei denen man zum Happy Ending kommt. Eine tolle Idee, die bestimmt auch was für die deutsche Damenwelt wäre! 😉


Professionelle Anleitung gewünscht? Diese Sexdienerinnen zeigen dir alles online


Fazit

Coregasms und normale Orgasmen sind ähnlich angenehm. Aber doch ganz unterschiedlich. Beim normalen Orgasmus spielen Dinge wie Liebe und Lust eine große Rolle, ein Coregasm dagegen ist das Ergebnis von reiner sportlicher Körperarbeit. Er ist die Belohnung für große Anstrengungen die eine Frau für ein besseres Körpergefühl geleistet hat.

Leider klappt es nicht immer mit dem sportlichen Höhepunkt. Na und??? Dafür gibt es doch den Klassiker. Einfach mit Liebeskugeln ins Studio und auf gehts zu den Sit-ups. Aber aufgepasst, der Beckenboden sollte schon vorher trainiert sein.