Was genau ist die Yoni-Massage? Wir klären auf! – EROTIK-Wissen

Yoni-Massage

Yoni-Massage für die Frau

Yoni – das ist ein Begriff aus dem Sanskrit für den weiblichen Intimbereich. Solche Tandra-Massagen werden in Deutschland noch nicht lange angeboten. Hier steht die Frau im Vordergrund. Sie kann sich ganz auf sich bei der Yoni-Massage ganz auf sich selbst konzentrieren. Das Gegenstück, die Tantra-Knetkur für den Mann, nennt sich Lingam, eine Schwanz-Massage der besonderen Art.
Das Ziel der Massage speziell für die Frau ist, dabei mehr über ihre eigene Sexualität zu lernen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Entspannung,

Anleitung

Solch eine Tandramassage braucht Zeit und dauert etwa zwei bis drei Stunden. Die Yoni-Massage ist darin enthalten und erstreckt sich über einen Zeitraum von einer halben bis ganzen Stunde. Dabei wird der Kitzler, die Schamlippen und der G-Punkt von einem erfahrenen Tandra-Masseur sanft mit Hilfe von Gleitmitteln massiert. Natürlich kann man diese Technik auch durch Schulungen selbst erlernen, um sie dann zu Hause erfolgreich anzuwenden.

Jede Frau wird individuell massiert. Dafür muß aber zu Anfang eine Vertrauensbasis hergestellt werden. Um sich auf eine Ebene mit der Frau zu stellen, sind die Masseure selbst oftmals auch nackt. Daher ist es nicht verwunderlich, das eine Frau auch mal ihren Orgasmus bekommt.  Auch wenn es nicht das Ziel dieser geilen Massage ist. Zu Beginn wird der gesamte Körper der Dame mit den Händen gestreichelt und damit die Stimmung richtig aufgeheizt.

Danach werden die äußeren Schamlippen, der Kitzler und auch ihr Hinterteil mit gezielten Druckbewegungen seiner Finger lustvoll stimuliert. Hierbei wird die gesamte Länge der Scham mit einbezogen.

Nach ein paar Wiederholungen wird sich jetzt mit der gleichen Technik den inneren Schamlippen  zugewendet.

Ganz zum Schluß sorgt der kleine Finger noch für eine genussvolle Stimmung, die das Hintertürchen betrifft.  Man(n) sollte sich dabei aber viel Zeit nehmen, denn die Sache überstürzt anzugehen, würde vielleicht alles unweigerlich zerstören.


Professionelle Anleitung gewünscht? Diese Sexdienerinnen zeigen dir alles online


Fazit

Bei  der Yoni-Massage geht es um die vollkommene Entspannung durch Lust. Der Höhepunkt ist dabei nur zum Teil das Ziel. Er sollte so lange wie möglich hinausgezögert werden. Einen festen Ablauf gibt es zwar nicht, aber er Kitzler, die Pussy und das Hintertürchen werden dabei  gleichermaßen stimuliert. Übrigens, das Gleitgel sollte bei Massage unbedingt in greifbarer Nähe sein.