Was genau ist der Clip? Wir klären auf! – EROTIK-Wissen

der Clip

Dieser Clip ist kein Videoclip!!!

Nein, denn der Clip ist eine der beliebtesten Positionen des Kamasutra, bei der der Mann der passive Part spielen darf.
Bei dieser Liebesstellung hat die Frau das Liebeszepter sowohl in ihrer Hand als auch zwischen ihren Schenkeln. Hier kann der Mann der Faule sein und muss mal nicht Mister Universum spielen. Er darf jetzt endlich mal wieder den Sex mit seiner Liebsten frech und frei genießen.  Seine Partnerin kann bei dieser Sexstellung ihre „Macht” geschickt ausspielen, ohne allerdings ihren eigenen Orgasmus zu vergessen.

Wie funktioniert der Clip

Als Liebeswiese eignet sich der Boden oder auch das Bett, wobei das Bett bestimmt wesentlich bequemer sein wird.  Der Partner legt sich bei dem Clip auf den Rücken und hält seine Beine hierbei fest geschlossen. In dieser Stellung wartet er auf sein Herzblatt.
Ist sie der Meinung endlich seinen Riemen in ihre Pussy aufzunehmen, setzt sie sich auf ihn und führt den Penis in ihre Spalte ein. Der Anblick ist sehr geil für den Mann, da er das Eindringen aus einem äußerst interessanten Blickwinkel sehen kann.

Fühlt sie den Partner in sich, dann biegt sie ihren Rücken nach hinten und stützt sich mit den Händen auf seinen Beinen ab. Im einer rhythmischen Bewegung kann sie nun den Ton angeben und für einen erfüllenden beidseitigen Orgasmus sorgen.

Diese einfache Kamasutra-Stellung ist bei Paaren sehr beliebt und besonders für den Mann eine Gelegenheit sich einmal fallen zu lassen und sich ganz seiner Geilheit  hinzugeben. Da die Frau als Aktive das Zepter in die Hand nimmt, ist diese Sexstellung für jedes Paar geeignet.

Gerade die Macht der Frau in diesem Fall , kann sehr erregend für den Partner sein und lässt sich so zu einem stundenlangen Liebesspiel ausdehnen.


Professionelle Anleitung gewünscht? Diese Sexdienerinnen zeigen dir alles online


Noch eine kleine Anmerkung

Der sogenannte Clip ist im Prinzip nichts anderes als die Reiterstellung des Kamasutras. Während der Partner auf den Rücken liegt, setzt sie sich auf ihn. So kann sie während des Liebesspiels den Rhythmus bestimmen. Für eine Portion Extragenuss kann der Boy noch den Kitzler stimulieren und ihren Venushügel verwöhnen.